... immer weiter ins Interesse der Patienten.
Freiliegende Zahnhälse, lange oder zu kurze Zahnkronen, unregelmäßiger Zahnfleischverlauf, ein nach Zahnentfernung eingefallener Kiefer oder notwendige Zahnfleischkorrekturen nach Kieferknochenaufbau sind immer häufiger die Gründe für unsere Patienten die Möglichkeiten der plastischen Parodontalchirurgie in Anspruch zu nehmen.
Natürlich gibt es auch da Grenzen in der Behandlung, die in einer gemeinsamen Besprechung ausgelotet werden müssen.
Plastische parodontalchirurgische Maßnahmen sind reine Privatleistungen und können nicht über die gesetzliche Krankenkasse abgerechnet werden.

Detaillierte Informationen finden Sie unter:

 Deutsche Gesellschaft für Parodontologie (DGP)
 Parodontaltherapie - Emdogain
 Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
 Zahnlexikon

<- zurück                                                    <<-- zur Übersicht